Am Sonntag den 13.08.2017 trafen im Achtelfinale des BFV Rothaus Kreis-Pokal Mannheim – FC Badenia Hirschacker – SV Rohrhof 1 aufeinander.

Trotz des Klassenunterschiedes, war vor dem Spiel schon die Hirsche als kleiner Favoriten Schreck, ins Rennen gegangen.  Die in der zweiten Runde den Kreisligisten FC Germania Friedrichsfeld mit 5:1 besiegten und so gestärkt ins Spiel gegen Rohrhof gingen. D. Katsch hingegen konnte wieder vermehrt, aus dem Urlaub zukehrende, Kräfte bauen und bot somit ein großes Repertoire an Spielerkräften auf.

Die Rolle des Favoritenschrecks wollte die Elf von Trainer D. Hardung auch gleich unter Beweis stellen. Von Anfang an ging der B-Ligist aus Hirschacker mit vollem Tempo und Körpereinsatz ans Werke. Was die Mannen von Trainer D. Katsch nicht richtig ins ihr Spiel kommen ließ. Zwar hatte Rohrhof mehr vom Spiel aber durch wenig Bewegung in den eigenen Reihen und wenig Präzision im Passspiel kam es zu wenig Torchancen und das Spiel wurde durch viele kleine Nickligkeiten unterbrochen. In der 17. Minute dann der erste große Fehler in der Abwehr von Rohrhof, als Verteidiger T. Kotelmann einen langen Ball unglücklich Richtung Torhüter verlängerte. B. Orth im Tor, kam zwar an den Ball aber mit Körperkontakt am Stürmer, was der Schiedsrichter als Foul und den daraus resultierende Strafstoß auslegte.

Der fällige Strafstoß verwandelte S. Keller sicher unten links, indem er B. Orth in die falsche Ecke verladen konnte. Durchaus geschockt zeigte sich nun die Elf aus Rohrhof. Die Zuspiele wurden durch den Rückstand hektischer und blieben weiter ohne richtigen Torerfolg. Hirschacker kam dadurch zu einigen Torchancen die allesamt vom Rohrhof Torhüter B. Orth oder von den Abwehrreihen vereitelt wurden. Auf dem Kunstrasen in Hirschacker passierten Rohrhof im Aufbauspiel viele kleine Fehler bei der Ballannahme und dem Passspiel, was nicht dem Platz geschuldet war, sondern der Konzentration und der wenigen Bewegung im Spiel des SVR. Die Torchancen in der ersten Hälfte durch D. Parisi, E. Bayirli oder C. Krupp vereitelte allesamt der Torhüter der Hirsche, S. Rossol.

D. Katsch wechselte zur Halbzeit zwei frische Kräfte ein. S. Parisi und S. Machado kamen für E. Bayirli und D. Löwer.

Die Wechsel sorgten gleich für neuen Schwung. Die Elf von Trainer D. Katsch kam aus der Kabine mit der richtigen Einstellung und legten sofort los wie ein Feuerwerk.

Hirschacker hingegen hatte wohl noch den Pausenmodus angeschaltet als S. Machado nach einem Traumpass von C. Krupp frei auf den Torhüter S. Rossol lief und sicher mit rechts verwandelte. Geschockt von dem Gegentreffer, kam es für Hirschacker noch schlimmer. S. Parisi kam über die linke offensive Seite frei zum flanken, wo er seinen Bruder D. Parisi fand und der eiskalt verwandelte.

Nun brachen in Hirschacker alle Dämme und Rohrhof konnte nach belieben kombinieren. So dauerte es bis zur 67. Minute als C. Krupp eine wunderschön herausgespielte Kombination zum 3:1 nutze. In der 71. Minute war es dann wieder D. Parisi, nach einem schönen Solo von S. Machado, der den 4:1 Endstand herstellte. S. Machado der, durch seine Einwechslung, im Sturm neuen Elan brachte und somit großen Anteil am Sieg hatte. Die letzten 20 Minuten vom Spiel brachte Rohrhof Ball und Gegner zum laufen. Wodurch das Tempo etwas verschleppt wurde und der ein oder andere Treffer mehr, auf Seiten Rohrhof hätte fallen können aber entweder durch den Torhüter S. Rossol oder dem Unvermögen der Stürmer geschuldet war.

Unter dem Strich reichte Rohrhof knappe, aber spielerische gute 25. Minuten, in der zweiten Halbzeit um das Spiel für sich zu entscheiden. Was hätte auch anders ausgehen können wenn Hirschacker in der ersten Hälfte konsequenter mit ihren Torchancen umgegangen wäre.

Im gesamten aber ein verdienter Sieg für den SV Rohrhof und das damit erreichte Viertelfinale im BFV Rothaus Pokal Kreis Mannheim. Gegner dort wird der 1. FC Turanspor Mannheim am 04.10.2017 um 18:30 Uhr sein. Das Spiel findet auf dem Vereinsgelände des SV Rohrhof statt. Die 1. Mannschaft würde sich freuen auch hier wieder zahlreiche Anhänger begrüßen zu dürfen.

Nächstes Wochenende am 20.08.2017 beginnt die Runde, bei der die 1. Mannschaft bereits um 12:30 Uhr auf die 2. Mannschaft von Eintracht Plankstadt trifft.

Auch hier würde sich die Mannen vom Trainerteam Katsch/Hahn freuen wenn die Anhänger den Weg zum kleinen Derby nach Plankstadt finden würden. Die Trainer werden in der letzte Woche der Vorbereitung alles mögliche versuchen, das Team zum Saisonbeginn richtig einzustellen um eine schlagfertige Truppe auf den Platz zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.